Technik |  Romanhefte |  Fotografie |  Wer? |  Wo? |  Humor |  Webcam |  Gästebuch |  Sitemap | 
 
Linke obere Ecke Rechte obere Ecke
HID-Lampe

Steffen Barth (DG0MG) 25.03.09

Vor Kurzem habe ich auf einer Bunkertour die selbstgebauten HID-Lampen zweier Berliner Bunkerfreunde erleben dürfen. Die Helligkeit gegenüber den üblichen Taschenlampenvariationen war schon mächtig gewaltig beeindruckend.

HID-Lampen (High Intensity Discharge) sind Hochdruckgasentladungslampen auf Xenon-Basis, gern auch in modernen Autoscheinwerfern verwendet ("Blaues Licht"), benötigen aber ein spezielles Vorschaltgerät (Ballast), das das Leuchtmittel mittels Hochspannung zündet und dann den Strom durch den Brenner konstant hält. Weiterhin brauchen diese Leuchten einige 10 Sekunden, bis sie ihre volle Leuchtkraft erreichen.

HID-Umbauset in Verpackung
In Verpackung.

Steuergerät und Leuchtmittel
Steuergerät und Leuchtmittel.

HID-Steuergerät (Ballast)
Das Steuergerät (Ballast).

12V-DC-Anschluss am Ballast
12V-DC-Anschluss am Ballast.

HID-Leuchmittel (Brenner) mit Transportverpackung
Das Leuchmittel (Brenner) mit Transportverpackung.

35W-HID-Brenner H1
Der Brenner in H1-Bauform aus der Nähe.

Nun hantiere ich ja auch gerne mit Taschenlampen herum und baue die eine oder andere auch selbst, also musste unbedingt ein solches Licht zum "Herumspielen" her. Es durfte aber für den Anfang kein allzugrosses Loch ins Portemonnaie reissen, denn wenn die Erfahrung fehlt, geht erfahrungsgemäß auch gerne mal was kaputt. Also habe ich bei ebay geschaut, Suchbegriffe: "HID + Motorrad".

"Motorrad" deshalb, damit man die Angebote für ein einzelnes Leuchtmittel + Vorschaltgerät bekommt, Im vierrädrigen Kfz-Bereich sind die Umrüstsätze verständlicherweise immer im Doppelpack. Sofort-Kaufen beginnt bei etwa 40 EUR, Auktionen enden aktuell bei etwa 20-30 EUR. Ich habe also beim Verkäufer "mal-electronics" ein Motorrad-XENON-HID-Nachrüst-Kit 12 Volt/35 Watt für 20,50 EUR geordert, um mir das mal anzuschauen. Ich hatte dann noch die Wahl der Lichtfarbe und des Lampensockels und habe mich für 4300K und H1 entschieden. Ob das wirklich 4300K sind, bezweifele ich, das Licht ist im Vergleich zu Sonnenlicht doch ganz schön blau - aber egal, Hauptsache hell.

Was man bekommt, sieht man auf den Fotos rechts, es sind also offenbar halbierte Auto-Umrüstsätze.

Für den Preis war ich dann doch positiv überrascht, das Vorschaltgerät kommt immerhin in einem zigarettenschachtelgrossen metallenen Spritzgussgehäuse daher, beidseitig mit Edelstahldeckeln verschraubt und im Inneren mit Isoliermasse ausgegossen (späteres Reparieren ist also nicht). Ich hatte mehr so eine Plastikschachtel erwartet. Die Teile provisorisch zusammengesteckt - leuchtet. Ganz schön hell.

150W-Halogenbaustrahler
150W-Halogen-Baustrahler.

Zum halbwegs sinnvollen Benutzen muss das Zeug in ein Gehäuse. Ich wollte weder eine Milchkugelleuchte (a la Petromax oder Gascampinglicht) für eine ungerichtete Allgemeinbeleuchtung, noch eine superscharfe Bündelung, um einen ultrahellen, gleissenden Lichtpunkt in einigen 10 Metern Entfernung zu produzieren, wie das vielleicht ein Taucher brauchen könnte. Ich dachte mehr so an einen nur leicht gerichteten Lichtfluter und da kam mir der 150-W-Halogenstrahler, der noch von einigen Fotoexperimenten herumlag, gerade richtig: Dahinein musste der HID-Brenner.

Die Glasscheibe wurde aus Arbeitsschutzgründen durch eine 5mm dicke Acrylglasplatte ersetzt, die Halterung für den Halogenbrenner entfernt. Ein paar gebohrte Löcher, geschnittene Gewinde und gesägtes Aluminium später sieht das Ganze so aus:

Halogenstrahler geschlachtet
Halogenstrahler geschlachtet.

Ballast befestigt
Ballast befestigt.

Ballast befestigt
Ballast befestigt.

Haltewinkel für den Brenner
Haltewinkel für den Brenner.

Brenner eingebaut
Brenner eingebaut.

(fast) fertige Lampe
(fast) fertige Lampe.

zweiadriges Spiralkabel
Zweiadriges Spiralkabel.

Leuchte, Kabel und Akku
Leuchte, Kabel und Akku.

Es werde Licht!
Es werde Licht!

Als Anschlusskabel verwende ich ein Spiralkabel, wenn man etwas aufpasst, bekommt man das ebenfalls günstig bei ebay - es gibt auch Verlängerungsleitungen mit Netz-Stecker und -Kupplung dran, aber die sind meist dreiadrig und somit schwerer. Der Querschnitt sollte nicht unter 0,75 mm² liegen, Rasierapparatekabel oder gar Telefonhörerspiralkabel sind ungeeignet, da zu dünn!

Die Stromversorgung erfolgt durch einen (gebrauchten) Bleigel-Akku 12 V / 7,2 Ah. Ich hab' da ne günstige Quelle, alle 2 Jahre gehen an diversen unterbrechungsfreien Stromversorgungen der IT-Branche rote LEDs an, die der Welt den Wunsch nach einem baldigen Batteriewechsel kundtun. Und das schiebt man ja nicht auf die lange Bank ..

Natürlich haben Bleigelakkus Nachteile: Keine hohe Energiedichte (bspw. im Vergleich zu LiPo-Akkus) und sie sind (sau-)schwer. Ich hab auch noch einen 17 Ah-Akku hier, aber der ist etwas SEHR unhandlich für den vorgehenen Einsatzzweck ..

Die HID-Lampe hat eine Stromaufnahme von 3,4 A (gemessen). Man darf nun nicht den Fehler machen und annehmen, die 7,2 Amperestunden Akkukapazität geteilt durch 3,4 Ampere Stromaufnahme würde einen Betrieb von reichlich 2 Stunden ermöglichen. Diese Rechnung klappt nur bei einer Stromentnahme von weniger als 1/10 bis 1/20 der Nennkapazität. Für einen 2 Jahre alten Akku, der mit ~0,5 C entladen wird, ist eine Stunde Licht ein Wert, der okay ist. Der Akku wurde 24 Stunden an einer Konstantspannungsquelle 13,8 V (Funkgerätenetzteil) geladen und danach bis zur Entladeschlusspannung von 10,5 V entladen:
ZeitSpannung
0:00 h12,32 V
0:07 h12,19 V
0:11 h12,13 V
0:18 h12,02 V
0:25 h11,90 V
0:30 h11,81 V
0:36 h11,69 V
0:40 h11,60 V
0:45 h11,48 V
0:50 h11,36 V
0:55 h11,20 V
1:00 h10,91 V
1:05 h10,58 V

Diagramm Akkuentladekurve
Akkuentladekurve (Excel).


Siehe auch:

Externe Links:



Startseite Seitenanfang Mail an Steffen schreiben Seitenstatistik Valid HTML 4.0 Transitional 882201   seit 22.9.2002  

Seite vom: 30.03.2009, 21:40 Uhr (Seite #32)

Linke untere Ecke Rechte untere Ecke